BLACKROLL® Faszientraining

Faszientraining mit und ohne BLACKROLL®

Nicht erst mit der BLACKROLL® ist das Faszientraining von Bedeutung. Auch muss nicht unbedingt mit den Produkten dieser Firma gearbeitet werden; gibt es doch auch ohne viele Möglichkeiten des faszialen Trainings.

Was sind Faszien?

Faszien sind die Weichteilkomponenten des Bindegewebes, welches den gesamte Körper als ein umhüllendes Spannungsnetzwerk durchzieht (Definition des Fascia Research Congress, 2007) – so auch des muskulären Bindegewebes.
Wurden Faszien noch bis vor kurzem als ein sinnloser Füllstoff verstanden, weiß man heute um die immense Bedeutung des Bindegewebes für Bewegung, Gesundheit und Schmerzempfinden.

Faszien besitzen eine enorme architektonische Anpassungsfähigkeit bei entsprechenden wiederkehrenden Belastungen – das Bindegewebe wird zunehmend fester.

Was ist das Faszientraining?

Das effektive myofasziale Ganzkörpertraining verbessert die Mobilität und Flexibilität, steigert die Leistungsfähigkeit der Rumpf- und Tiefenmuskulaturm, reduziert den Stress- und Schmerzlevel und beschleunigt die Regeneration.
Faszientraining hilft, den Körper nachhaltig leistungsfähig zu machen und gleichzeitig Überlastungsschäden zu vermeiden

Dieses ganzheitliche Modell der Faszien erklärt somit auch, weshalb Therapieformen wie zum Beispiel Akupunktur, Rolfing oder Osteopathie, denen jahrzehntelang eher ein Placebo-Effekt nachgesagt wurde, so unglaublich erfolgreich sind.

Aus diesem Grund biete ich – gerade im Rahmen des Personal Training – zwei verschieden Formen des Faszientrainings bzw. der Faszialen Manipulation an:

1. Faszientraining mit der BLACKROLL®

Unter dem BLACKROLL® Faszientraining verbergen sich verschiedene Übungstechniken, wobei ein Patient an sich selber eine (unspezifische) myofasziale Therapie durchführt.

In der Regel werden dabei die Schmerzpunkte oder Triggerbänder mit Hilfe von Rollen oder Bällen (z.B. mit den Produkten von BLACKROLL®) bearbeitet. Durch dosierten Druck (z.B. über Verlagerung des Körpergewichts) lassen sich Verklebungen sehr gezielt lösen. Gerade diese Verklebungen sind es, welche oftmals Schmerzen auslösen.

Die Vorteile der Eigentherapie liegen auf der Hand: Exaktes Bearbeiten der Schmerzpunkte, Arbeit in einem selbst gewählten Schmerzbereich, sowie der Möglichkeit, diese leichte Form der Therapie zu jederzeit durchführen zu können.

Natürlich gibt es auch Grenzen der Möglichkeiten, gerade da in der Regel sehr tiefsitzende Verklebungen nur über manuelle Techniken durch einen Therapeuten gelöst werden können.

2. Fasziale Manipulation bzw. Faszien Schmerztherapie

Mit meiner neuen Zertifizierung als Schmerztherapeut im Faszientraining erweitere ich meine Leistungsinhalte für das Personal Training im Bereich des Medizinischen Fitnesstrainings um die Fasziale Manipulation nach Stecco.

Faszient Schmerztherapeut für Medizinisches Fitnesstraining

Zertifizierter BLACKROLL® Schmerztherapeut

In meiner Schmerztherapie stehen spezifische Faszienübungen im Vordergrund, die der Patient/Kunde nach einer exakten Anleitung durch mich als Therapeut selbstständig ausführen kann. Damit haben Sie die Möglichkeit, die Behandlung auch außerhalb des Personal Trainings modifiziert fortzuführen!

Fortbildung als Faszien Schmerztherapeut für Medizinisches Fitnesstraining

Fortbildungen für Orthopädische Medizin und Manuelle Therapie

  • Aktiver Therapieansatz mit mobilisierenden und stabilisierenden Übungen sowie „self-myofascial techniques“
  • Modifizierte Techniken der Physiotherapie nach Stecco
  • Gezielte Verwendung von Faszientrainingstechniken zur Schmerzlinderung, Wiederherstellung der natürlichen Bewegungsfunktion sowie Verbesserung der Beweglichkeit, Koordination und Kraft
  • Für alle
    • Gelenkbeschwerden
    • Muskuläre Beschwerden
    • Dysbalancen und Beschwerden durch Fehlstellungen
    • Nach Operationen
    • Linderung/Beseitigung unspezifischer Schmerzen den gesamten Bewegungsapparates

Weitere Informationen zum Thema Personal Training finden Sie auch unter: Personaltraining oder Leistungen sowie Ihre Investition.